Das ist einer meiner Lieblingskabarettisten.

Wir haben ihn einmal in GĂĽtersloh live erlebt, und glauben Sie mir: Es ging um acht los, und erst nach Mitternach (mit kleiner Pause) war das Ganze zu Ende. Da war wohl auch sehr viel spontanes dabei, und die messerscharfen Analysen lassen einem recht oft das Lachen im Hals stecken.

Erstaunlich, dass ein einzelner Mann da vorne ohne irgendeine Dramaturgie (wie bei Georg Schramm alias Lothar Dombrowski, Oberstleutnant Sanftleben oder Drucker August) quasi nur mit der Kraft seiner Worte stundenlang das Publikum fesseln kann.

 

 

http://youtu.be/eoAE5q0kcts